Gemeinden
Pressemeldungen
Veranstaltungen

Veranstaltungsreihe 1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Das Bistum Speyer und die Evangelische Kirche der Pfalz beteiligen sich mit einer Veranstaltungsreihe an deutschlandweitem Jubiläum. Das Programmheft ist ab sofort erhältlich.

31.07.2021 | Podcast RPR1. Angedacht: Ein guter Start

Pfarrerin Miriam Pönnighaus, Heidelberg, spricht “Angedacht” bei RPR1. am Samstag, 31. Juli 2021.

Online-Veranstaltungen

Do, 05.08.2021
Andacht zur Tageslosung der Herrenhuter Brüdergemeinde
Fr, 06.08.2021
Andacht zur Tageslosung der Herrenhuter Brüdergemeinde
Sa, 07.08.2021
Andacht zur Tageslosung der Herrenhuter Brüdergemeinde

Alle Veranstaltungen

Evangelischer Kirchenbote Nach der Flut traumatisiert

Zerstörte Häuser, brauner Schlamm, Berge von Hausrat, darauf Autos oder Wohnwagen. Die Bilder aus dem Ahrtal und der Region um Euskirchen muten schrecklich an, geradezu unwirklich. Unter den zahlreichen Helfern vor Ort...

Jahreskampagne 2021 #Beziehungsweise

Die Landeskirche beteiligt sich an der ökumenischen Jahreskampagne „Beziehungsweise“, die jüdisches und christliches Leben und Anlässe in Monatsbotschaften in Beziehung setzt.

zur Kampagnen-Webseite

Ehemalige Gutskirche in Bebertal-Dönstedt ist „KiBa-Kirche des Monats August 2021“

In Bebertal-Dönstedt – heute Bebertal I – in der Gemeinde Hohe Börde wird Engagement großgeschrieben. Davon zeugt die jüngere Geschichte der ehemaligen Gutskirche derer von Schenk in Dönstedt.

Kinderchöre | 2:24 Min.Wir singen unsere Lieder

31.07.2021 | Podcast RPR1. Angedacht: Ein guter Start

Pfarrerin Miriam Pönnighaus, Heidelberg, spricht “Angedacht” bei RPR1. am Samstag, 31. Juli 2021.

30.07.2021 | Podcast RPR1. Angedacht: Die Sommer-Edition von Erholung

Pfarrerin Miriam Pönnighaus, Heidelberg, spricht “Angedacht” bei RPR1. am Freitag, 30. Juli 2021.

29.07.2021 | Podcast RPR1. Angedacht: Fünf Stunden mehr

Pfarrerin Miriam Pönnighaus, Heidelberg, spricht “Angedacht” bei RPR1. am Donnerstag, 29. Juli 2021.

28.07.2021 | Podcast RPR1. Angedacht: Umzug - mit Neustart

Pfarrerin Miriam Pönnighaus, Heidelberg, spricht “Angedacht” bei RPR1. am Mittwoch, 28. Juli 2021.

Evangelischer Kirchenbote Nach der Flut traumatisiert

Zerstörte Häuser, brauner Schlamm, Berge von Hausrat, darauf Autos oder Wohnwagen. Die Bilder aus dem Ahrtal und der Region um Euskirchen muten schrecklich an, geradezu unwirklich. Unter den zahlreichen Helfern vor Ort...

Evangelischer Kirchenbote Bitte einmal Mars und zurück

Mit den Flügen von Jeff ­Bezos und Richard Branson ist klar: Der Weltraumtourismus wird kommen. In wenigen Jahren wollen die beiden Unternehmen Virgin Galactic und Blue Origin regelmäßig zahlungskräftiges Klientel in den...

Evangelischer Kirchenbote Leben auf festem Grund

Andacht zum 9. Sonntag nach Trinitatis von Pfarrerin Elke Wedler-Krüger zu Matthäus 7, 24–27: "Darum, wer diese meine Rede hört und tut sie, der gleicht einem klugen Mann, der sein Haus auf Fels baute. Als nun ein...

Evangelischer Kirchenbote Gott geht es nicht um Sonntagsmenschen

In der KIRCHENBOTEN-Dokumentation lesen Sie diesmal den Beitrag "Gott geht es nicht um Sonntagsmenschen - Was Luthers Auftritt in Worms vor 500 Jahren für die Kirche von heute bedeutet" von Kirchenpräsidentin Dorothee...

Ehemalige Gutskirche in Bebertal-Dönstedt ist „KiBa-Kirche des Monats August 2021“

In Bebertal-Dönstedt – heute Bebertal I – in der Gemeinde Hohe Börde wird Engagement großgeschrieben. Davon zeugt die jüngere Geschichte der ehemaligen Gutskirche derer von Schenk in Dönstedt.

Verschwörung – Mythen, Glaube, Theorien

Verschwörungsmythen und Verschwörungsglaube sind nicht erst seit Covid-19 eine besondere Herausforderung für die kirchliche Weltanschauungsarbeit.

Gedenken an die Opfer der Flutkatastrophe

Mit einem ökumenischen Gottesdienst im Aachener Dom wollen die evangelische und die katholische Kirche sowie die in der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) zusammengeschlossenen Kirchen am 28. August 2021 um...

„Erstaufnahme fördern, die gutes Ankommen ermöglicht'

Seit August 2018 werden Asylsuchende in Deutschland in sogenannten Ankunfts-, Entscheidungs- und Rückkehr-Zentren (kurz: „AnkER-Zentren“) und vergleichbaren Einrichtungen untergebracht.